Notfall-ABC, Erste Hilfe Kind, Baby Säugling, Kindernotfall, einfach, praktisch, bewusstlos, umkippen, kollaps, Wiederbelebung, Reanimation
Das Notfall-ABC
3. Juli 2017
Wiederbelebung Baby
Wiederbelebung beim Baby & Kind
3. Juli 2017
Auffinden eines bewusstlosen Kindes

Bei einem wachen und ansprechbaren Kind sind Notfallsymptome meist recht gut zu erkennen. Doch wie geht man vor, wenn das Kind tief bewusstlos ist? In welcher Reihenfolge überprüft man denn Atmung und Bewusstsein und wie genau macht man das? Genau das zeigen wir dir in diesem Beitrag.

1. Grundsätzliches

2. Videolektion

3. Empfohlenes Vorgehen




1. Grundsätzliches

Bei einem wachen und ansprechbaren Kind sind Notfallsymptome meist recht gut zu erkennen. Doch wie geht man vor, wenn das Kind tief bewusstlos ist? In welcher Reihenfolge überprüft man denn Atmung und Bewusstsein und wie genau macht man das? Genau das zeigen wir dir in diesem Beitrag.

Findest du ein bewusstloses Kind vor, überprüfe zuerst die Bewusstseinslage. Dies tust du vermutlich bereits intuitiv. Spreche es laut und deutlich an und berühre das Kind zudem.

Sollte dein Kind auf diese Reize nicht reagieren, rufe laut um Hilfe. Im Idealfall kümmerst du dich nun um das Kind, während eine weitere Person bereits den Notruf wählt. Solltest du alleine sein, empfehlen wir dir, den Notruf erst dann zu wählen nachdem du das Kind auf die Seite gedreht hast.

Im nächsten Schritt überprüfst du die Atmung des bewusstlosen Kindes. Überstrecke vorher den Kopf leicht. Beim Säugling tatsächlich nur minimal, bis der Mund gerade nach oben zeigt, beim größeren Kind etwas mehr. Ab der Pubertät kannst du den Kopf voll nach hinten überstrecken. Halte den Kopf des Kindes in dieser Position. Beuge dich nun mit deinem Ohr direkt über Mund und Nase des Kindes. Drehe deinen Kopf am Besten in Richtung Bauch und Brustkorb des Kindes. In dieser Position kannst du zum einen hören, ob du Atemgeräusche vernimmst, du kannst aber auch sehen, ob sich der Brustkorb oder der Oberbauch hebt und senkt und du kannst an deiner Wange fühlen, ob eine Ausatmung stattfindet.

Diese Kontrolle solltest du bis zu 10 Sekunden durchführen. Wenn du keine Atmung feststellst, ist dies ein deutliches Zeichen für einen Herz- Kreislaufstillstand. Da es in der Ersten Hilfe keine Pulskontrolle mehr gibt, beginnst du an dieser Stelle mit der Herz-Lungen Wiederbelebung. Ist die Atmung ausreichend vorhanden bringe das Kind, wie bereits beschrieben in die Seitenlagerung.



2. Videolektion

Mehr über dieses Thema erfährst du in unserem Online-Kindernotfallkurs. Im nachfolgendem Video stellen wir dir einige Auszüge daraus vor.

Bitte beachte, dass es im Notfall darauf ankommt, dass du dein Wissen auch praktisch anwenden kannst. Daher empfehlen wir dir zusätzlich zu diesem Beitrag, unbedingt einen unserer Online- oder Live- Notfallkurse bzw. Kindernotfallkurse zu absolvieren.



2. Empfohlenes Vorgehen


Bitte beachte, dass es im Notfall darauf ankommt, dass du dein Wissen auch praktisch anwenden kannst. Daher empfehlen wir dir zusätzlich zu diesem Beitrag unbedingt einen unserer Online- oder Live- Notfallkurse bzw. Kindernotfallkurse zu absolvieren.

Bei einem wachen und ansprechbaren Kind sind Notfallsymptome meist recht gut zu erkennen. Doch wie geht man vor, wenn das Kind tief bewusstlos ist?  In welcher Reihenfolge überprüft man denn Atmung und Bewusstsein und wie genau macht man das? Genau das möchten wir dir in dieser Lektion praktisch demonstrieren.