Kind und Säugling Sturz, Erste Hilfe
Knochenbrüche & Gelenkverletzungen
4. Juli 2017
Kind verletzt, hat Wunde und Verletzung, wird verbunden
Wunden & Verletzungen
4. Juli 2017

Die Gehirnerschuetterung Symptome und Maßnahmen

Wir zeigen dir, wie du Gehirnerschuetterung Symptome bei deinem Kind erkennst und was dann zu tun ist.

Bestimmt hast du bereits vieles über die Gehirnerschütterung gehört. Aber weißt du auch wirklich, an welchen Symptomen du einen solchen Notfall erkennen kannst und was in einem solchen Fall zu tun ist?

1. Grundsätzliches

2. Videolektion

3. Symptome der Gehirnerschütterung

3. Empfohlenes Vorgehen im Notfall




1. Grundsätzliches

Bei einer Gehirnerschütterung kommt es zwar zu Symptomen, aber kaum zu anatomischen Schädigungen des Gehirns. Trotzdem sollte man einen solchen Notfall nicht auf die leichte Schulter nehmen, da dadurch eben auch weitere Komplikationen entstehen können.



2. Videolektion

Mehr über dieses Thema erfährst du in unserem Online-Kindernotfallkurs. Im nachfolgendem Video stellen wir dir einige Auszüge daraus vor.

Bitte beachte, dass es im Notfall darauf ankommt, dass du dein Wissen auch praktisch anwenden kannst. Daher empfehlen wir dir zusätzlich zu diesem Beitrag, unbedingt einen unserer Online- oder Live- Notfallkurse bzw. Kindernotfallkurse zu absolvieren.



3. Symptome der Gehirnerschütterung

Ist das Kind auf den Kopf gefallen, oder aus einer größeren Höhe gestürzt, solltest du vor allem auf folgende Anzeichen achten:

1. Die kurzzeitige Bewusstlosigkeit des Kindes. Damit sind nicht die zehn Schrecksekunden gemeint, die das Kind braucht um sich zu sortieren, um dann lauthals loszubrüllen. Das Kind ist hierbei tatsächlich für mehrere Sekunden bis wenige Minuten tief bewusstlos und reagiert nicht, oder kaum, auf äußere Reize.

2. Typisch für eine Gehirnerschütterung ist zudem, dass das Kind Erinnerungslücken rund um das auslösende Ereignis, also zum Beispiel den Sturz, hat. Kinder die bereits sprechen können, fragen dabei oftmals immer wieder erneut, was denn passiert ist. Sofern es sich „nur“ um eine Gehirnerschütterung handelt kommt die Erinnerung nach einiger Zeit wieder zurück.

3. "Weitere Anzeichen für eine Gehirnerschütterung sind Übelkeit und Erbrechen.

Natürlich kann es auch sein, dass das Kind eine Platzwunde am Kopf hat. Auch starke Kopfschmerzen sind nach einem solchen Sturz sehr wahrscheinlich. Allerdings sind diese beiden alleine und für sich keine sicheren Anzeichen für eine Gehirnerschütterung.

Die Symptome einer Gehirnerschütterung können übrigens durchaus auch erst einige Stunden nach dem Ereignis auftreten.



4. Empfohlenes Vorgehen im Notfall

Bei der Gehirnerschütterung handelt es sich gemäß unseres universellen Notfallkonzeptes um ein B-Problem. Was du beim B-Problem, und insbesondere bei der Gehirnerschütterung, tun solltest, zeigen wir dir in unseren Online- und Präsenzkursen.

Bitte beachte, dass es im Notfall darauf ankommt, dass du dein Wissen auch praktisch anwenden kannst. Daher empfehlen wir dir zusätzlich zu diesem Beitrag unbedingt einen unserer Online- oder Live- Notfallkurse bzw. Kindernotfallkurse zu absolvieren.


Bestimmt hast du bereits vieles über die <b>Gehirnerschütterung</b> gehört. Aber weißt du auch wirklich an welchen Symptomen du einen solchen Notfall erkennen kannst und was in einem solchen Fall zu tun ist?